News-Blog Baskets unterliegen ASC 46 Göttingen

Baskets unterliegen ASC 46 Göttingen

Bremen. Die Premiere für Dejan Stojanovski als neuer Trainer der Weser Baskets war leider nicht von Erfolg gekrönt. Die Baskets unterlagen in der 1. Basketball-Regionalliga beim ASC 46 Göttingen mit 75:94 (42:46), konnten aber über weite Strecken gut mithalten.

Drei Trainingseinheiten hatte der neue Head Coach mit den Neustädter Ballartisten erst absolviert und sieht noch einigen Verbesserungsbedarf bei seinen Schützlingen. “Als Göttingen den Druck im dritten Viertel erhöhte, hatten wir keine Antworten. Einige meiner Spieler haben sich dann auch versteckt, und es fehlte an Erfahrung”, analysierte Dejan Stojanovski die Partie bei den mit den ehemaligen Bundesliga-Spielern Marco Grimaldi und Jorge Schmidt sowie vielen zweitligaerprobten Akteuren angetretenen Universitätsstädtern. So war das 48:48 in der 22. Minute der letztmalige Gleichstand, bevor den Gästen die Partie aus den Händen glitt und das dritte Viertel mit 13:30 insgesamt hoch verloren ging. Das zweite und das Schlussviertel wurden aber aus Bremer Sicht jeweils mit 20:18 gewonnen.

Die Weser Baskets mussten in Göttingen auf die verletzten Marco Mennebäck und Arber Zeqiri sowie auf den berufsbedingt fehlenden Mustafa Girke verzichten. Dann verletzte sich nach knapp vier Minuten Blanchard Obiango. Er knickte unglücklich um und trug eine Bänderverletzung im Fuß davon. Vier Wochen dürfte der Korbgarant im Team der Weser Baskets ausfallen. “Das war natürlich ein kleiner Schock für uns, doch die Mannschaft hat ihn gut als Team ersetzt”, sagte Dejan Stojanovski. “Sie haben bis kurz nach der Halbzeit den Kampf angenommen, im ersten Viertel jedoch noch zu viele Punkte zugelassen.” Die nächste Aufgabe der Baskets am kommenden Sonnabend dürfte von ähnlichem Kaliber sein. Auswärts trifft man auf das Farmteam, die zweite Mannschaft des ehemaligen Bundesligisten SC Rasta Vechta.

Weser Baskets: Bauchwitz, Bertan (8), Braimoh (13/3 Dreier), Buhl (6), Delage (6), Tekin, Köhler (14), Kriese (19/3), Liermann (9/2), Obiango, Stehr.

 

Von Marc Gogol

 

Top